Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen!

Die ELW2 Gruppe des Neckar-Odenwald-Kreis ist die Informations- und Kommunikationseinheit des Landkreises. Die Mannschaft setzt sich aus Kameraden unterschiedlicher Feuerwehren zusammen und ist in Schefflenz stationiert. Die Fernmeldeeinheit unterstützt bei Einsätzen der Stufen C und D, bildet die Leitstellen Redundanz und unterstützt aktiv die digitale Alarmierung im Kreisgebiet. Diese Seite berichtet privat über die Arbeit der Gruppe, stellt jedoch keine behördliche Kommunikation dar.

Aufgaben

Die ELW2 Gruppe des Neckar-Odenwald-Kreis nimmt ehrenamtlich zahlreiche Aufgaben im Landkreis wahr
Unterstützung der regionalen Führung
Der ELW 2 des Neckar-Odenwald-Kreises (NOK 12) steht den Feuerwehren im Landkreis bei entsprechenden Lagen als Einsatzmittel zur Unterstützung der eigenen Kräfte zur Verfügung. Die ELW2 Gruppe unterstützt die Einsatzleitung mit Fernmeldern und technischen Personal für das Fahrzeug.
Weiterlesen "Unterstützung der regionalen Führung"
Unterstützung des Führungsstabs
Bei weiträumigen und länger andauernden Großschaden­ereignissen oder in Katastrophen­fällen wird der Führungsstab des Neckar-Odenwald-Kreis aktiviert. Die ELW2 Gruppe arbeitet als Informations- & Kommunikations­einheit des Landkreises Hand in Hand mit dem Führungsstab zusammen.
Weiterlesen "Unterstützung des Führungsstabs"
Digitale POCSAG Alarmierung
Zwischen dem Wählen der 112 und der Alarmierung der Einsatzkräfte per Meldeempfänger vergehen nur wenige Augenblicke. Die ELW2 Gruppe betreut das Alarmierungs­system des Neckar-Odenwald-Kreis in enger Abstimmung mit den hauptamtlichen Kräften des Landratsamtes und der beauftragten Dienstleister.
Weiterlesen "Digitale POCSAG Alarmierung"
Analoger und digitaler Sprechfunk
Die ELW2 Gruppe unterstützt bei diversen analogen und digitalen Sprechfunk-Themen im Landkreis und arbeitet eng mit dem IuK-Bevollmächtigten zusammen. So unterstützt die Gruppe bei der Einrichtung von FMS im Fahrzeug, bei der Wartung von Relaisstationen oder der Beseitigung von Störungen.
Weiterlesen "Analoger und digitaler Sprechfunk"

Neuigkeiten

Neues und Aktuelles aus der ELW2 Gruppe des Neckar-Odenwald-Kreis
Katastrophenschutz: Stabsrahmen- und Vollübung „Petrus 21“
Zwei volle Wochen mit fünf Übungen und einem Einsatz fanden am Freitag und Samstag 22./23. Oktober 2021 mit dem Hauptteil der Katastrophenschutzübung "Petrus 21" ihren Abschluss.
Weiterlesen "Katastrophenschutz: Stabsrahmen- und Vollübung „Petrus 21“"
Einsatz: Leitstellenunterstützung bei Sturmtief Ignatz
In den frühen Morgenstunden des 21. Oktober 2021 zog das Sturmtief Ignatz über den Neckar-Odenwald-Kreis. Um 9:35 Uhr wurde der ELW2 zur Unterstützung der Leistelle Neckar-Odenwald alarmiert
Weiterlesen "Einsatz: Leitstellenunterstützung bei Sturmtief Ignatz"
Katastrophenschutzübung „PETRUS 21“ – Eingeschränkte Verfügbarkeit
Eine groß angelegte Katastrophenschutzübung führt das Landratsamt gemeinsam mit Gemeinden und Rettungs- & Katastrophenschutzorganisationen Ende dieser Woche durch. Der ELW2 ist an allen Tagen der Übung beteiligt.
Weiterlesen "Katastrophenschutzübung „PETRUS 21“ – Eingeschränkte Verfügbarkeit"
Premiere für den neuen ELW2: Erste Gemeinschaftsübung bei MAGNA
Am 16. Oktober 2021 wurde von der Firma MAGNA zu einer Übung eingeladen. Für den ELW2 bedeutete diese Gemeinschaftsübung mit mehreren Feuerwehren und über 100 Einsatzkräften eine Premiere.
Weiterlesen "Premiere für den neuen ELW2: Erste Gemeinschaftsübung bei MAGNA"
Vorbereitungen für Katastrophen­schutz­übung Petrus 21
Mit „Petrus 21“ findet eine Katastrophenschutzübung im NOK statt. Die ELW2-Gruppe unterstützt den Führungsstab. Bereits in den letzten Wochen wurden zahlreiche Maßnahmen zur Vorbereitung durchgeführt.
Weiterlesen "Vorbereitungen für Katastrophen­schutz­übung Petrus 21"
Führungsstab: Technischer Testlauf in Buchen
Im Rahmen einer Übung mit dem Führungsstabs wurde im Juni 2021 das technische Zusammenspiel zwischen ELW2-Technik, Gebäudetechnik und IT-Ausstattung des Führungsstabs am Standort Buchen getestet.
Weiterlesen "Führungsstab: Technischer Testlauf in Buchen"